Referenz UNICCOMP

ANFORDERUNGEN

    Das Ziel dieses Projekts war es die Erneuerung und Prozesssicherung der Druckluftanlage für die Werksdruckluft. Hierbei sollen die starren RENNER Kompressoren, die bereits seit 20 Jahren in Betrieb sind, ausgetauscht werden. Des Weiteren sollte durch eine bedarfsgerechte Druckluftbereitstellung und Wärmerückgewinnung eine Energieeinsparung erreicht werden. Der Druckluftbedarf liegt bei 8-10 m³/min mit einem Werksbedarf von 8 bar.

ANLAGENBESCHREIBUNG

    Drei direktgetriebene Schraubenkompressoren RSF-PRO 2-37,0 D mit drehzahlgeregeltem Antrieb wurden als neue Anlage installiert (1,73-6,29 m³/min bei 8 bar). Zur verbrauchsabhängigen Druckluftversorgung werden zwei dieser Kompressoren im Teillastbetrieb eingesetzt, während ein weiterer Kompressor als Redundanz dient. Die übergeordnete Steuerung RENNERconnect ermöglicht eine verbrauchsabhängige Steuerung, Grundlastwechsel und Visualisierung. Die Wärmerückgewinnung wird durch integrierte Plattenwärmetauscher für Heizwasser bei einer Temperatur von ca. 65°C ermöglicht. Die Abluftwärme der Kompressoren wird im Sommer und Winter umgeschaltet, um die Heizung zusätzlich zu unterstützen.

EINSPARUNGEN

    Die Neuanlage ist eine energieeffiziente und wartungsarme Druckluftanlage mit hoher Prozesssicherheit. Ebenfalls ist durch die Erneuerung eine Senkung der Energiekosten gewährleistet. Durch die verbaute Frequenzregelung wird die Belastung der Mechanik und Elektronik der Kompressoren reduziert, da sie verbrauchsabhängig schaltet und regelt. Darüber hinaus ermöglicht die Anlage eine Wärmerückgewinnung durch die Nutzung der Abwärme der Kompressoren für Warmluft- und Warmwasseranwendungen.