Kompressorensteuerungen RENNERtronic und RENNERtronic Plus

RENNERtronic - die anwenderfreundliche Grundsteuerung

Leistungsmerkmale


Druckregelung innerhalb zweier einstellbarer Druckbänder

Der Kunde kann selbst zwei Druckbänder innerhalb vom Werk vorgegebener Grenzen festlegen, in deren Abhängigkeit die Regelung des Kompressors erfolgt.


Störungsspeicher:

In der Steuerung werden zu Diagnosezwecken die letzten zehn Meldungen mit Angabe der beim Auftreten aktuellen Betriebsstunden gespeichert.


Verschiedene Codeebenen:

Das Menüsystem wird durch verschiedene Codenummern vor unberechtigten Änderungen geschützt.


Grundlastwechsel-Schaltung:

Die Steuerung beinhaltet eine über das Menü aktivierbare einfache GLW (Zusatzmodul erforderlich).


Ansteuerung von Frequenzumrichtern:

Für die Ansteuerung eines Kompressors mit FU ist ein PI-Regler integriert. Dieser ermittelt abhängig vom eingestellten Druckband den Drehzahl-Sollwert und gibt diesen als analoges Signal an den Umrichter weiter (Zusatzmodul).


Modbus RTU:

dient zum Beispiel dem Anschluss einer übergeordneten Steuerung oder an eine Gebäudeleittechnik (Industry 4.0 Ready).

 

Vorteile

  • Energieersparnis
  • sicherer Kompressorlauf
  • Steuern und Überwachen der Anlage
  • einfache Bedienbarkeit
  • erhöhte Betriebssicherheit
  • Erweiterungsmöglichkeiten nach speziellen Kundenwünschen
  • Industry 4.0 Ready

 

Serienmäßige Ausstattung

  • Booster (RSM)

 

Optional erhältlich für

  • SL-S / SL-I 1,5 – 7,5

 

 

Produktinformationen

RENNERtronic Plus: Die Kompressorsteuerung mit erweiterten Funktionen

Leistungsmerkmale

Die RENNERtronic Plus erfüllt alle Funktionen der RENNERtronic Standard-Variante. Aber sie kann noch mehr! Echtzeituhr: Auf einem großen Display mit Echtzeituhr lassen sich alle Funktionen übersichtlich abrufen. Die interne Software verfügt über eine Zeitschaltuhr mit 7 Kanälen.

Grundlastwechsel-Schaltung:
Die Software ist mit einer Grundlastwechselsteuerung ausgestattet. Diese wird über die RS485-Schnittstelle (Modbus) verbunden (max. 4 weitere Anlagen).

Hardware:
Auch die Hardware wartet mit zusätzlichen Features auf: So verfügt die RENNERtronic Plus über 11 digitale Eingänge (statt 5 bei der RENNERtronic), 8 digitale Ausgänge (statt 6), 1 analogen Eingang für Temperatursensor und 3 für Druckmessumformer und Stromwandler. Die beiden analogen Ausgänge sind ohne Zusatzmodul einsatzbereit. Die Steuerung ist mit einem großen, übersichtlichen Display ausgestattet.

Systemdrucküberwachung:
Der Systemdruck wird durch einen Druckmessumformer am Verdichter überwacht, dadurch läuft der Kompressor erst nach vollständiger Entlastung wieder an, auch die Nachlaufzeit lässt sich systemdruckabhängig steuern. Außerdem wird kontrolliert, ob sich der Systemdruck aufbaut, um beispielsweise einen Keilriemenriss zu erkennen.

 

Optional erhältlich:

  • Profibusanbindung

 

Serienmäßige Ausstattung bei

  • SLM-S 7,5 – 30,0
  • wassereingespritzte Kompressoren (RSW)

 

Optional erhältlich für folgende Kompressoren:

  • Booster (RSM)
  • SL-S 1,5 – 5,5
Produktinformationen